Auferstehung


lebendig begraben…
Angst vor dem Leben…
Lässt dich qualvoll sterben.
Erstickt an den eigenen inneren Scherben.
Ertrunken im blutroten Sumpf,
dem Überbleibsel meines leeren Herzens.
Erwürgt von der kalten Hand der Verbitterung.
Erhängt mit dem Strick der Resignation.
Merklich aufgezehrt;
Merklich verblasst;
Merklich verlassen;
Merklich verschlungen-
vom Schlund des Verderbens…
!VERLOREN!
Unmerklich bereit zum Aufbruch.
…der Seele Luft zum Atmen geben.
…dem Gemüt die Insel eines tragfähigen Herzens zeigen.
…den Gefühlen eine Heimat der Weichheit vermitteln.
…den Flügel des Körpers- den Flügel der Seele
in einheitlichen Einklang zu bringen
um fliegend sich in die Lüfte zu schwingen
und aus der Kehle der Hoffnung zu singen.

So wird in mir bald ein wertvoller Ton erklingen:
~Unmerklich aber nicht Unmöglich~


0

VSeite09HomeNSeite11
WanderungZurück zu
Sandra Salzmann
Glück

Kommentare sind geschlossen.