Vermisst

Bitte Grafik nachladen, sie ist ein wichtiger Bestandteil dieser Seite

****Zu kitschig? Auf den ersten Blick – Ja. – Aber schau genau hin. Dieses Bild trägt den Titel „Vermisst“. Die Idee zu diesem Bild kam mir, als ich mit der Nachricht konfrontiert wurde, dass Manfred – mit dem ich ein paar Jahre zusammen in einer Laientheatergruppe zusammenarbeiten durfte – plötzlich und unerwartet verstorben ist.
Worte können nicht annähernd die größe des Verlustes beschreiben die ich für uns als Familie empfinde. Manfred hat leidenschaftlich Theater gespielt – es war ihm immer ein Bedürfnis durch die kleinen Theaterstücke auf den Glauben an Jesus hinzuweisen. Nun scheint es so auf dem Bild zu sein, dass er leise und sacht die Theatermaske auf den Stuhl gelegt hat, um zu seinem Herrn zu gehen. -Der letzte Vorhang ist gefallen, zurück bleiben der Stuhl und die Maske. Der leere Stuhl – das Symbol dafür, wie sehr wir ihn vermissen.
Der rote Weg und die Tür im Himmel symbolisieren den letzten Weg den er gegangen ist. Luftballons mit Karten steigen auf – auf ihnen stehen all die Dinge, die wir ihm eigentlich noch sagen wollten – in der Hoffnung dass sie dort ankommen, wo er jetzt ist.Das Bild ist aber noch nicht fertig. Es kann also sehr gut sein, dass dieses Bild in der Zukunft noch Änderungen erfährt. Aber momentan komme ich nicht weiter. Es fehlen die richtigen Worte die ich auf den roten Weg schreiben will, die das ausdrücken, was ich wirklich empfinde. – Aber nichts scheint zu passen. Keines der gefundenen Worte drückt zusammengefasst das aus, was ich empfinde. – Und komischer Weise fallen mir oftmals nur englische Worte ein, die scheinbar besser als die deutschen Worte das auszudrücken scheinen was in meinem Herzen ist – aber nicht zu Manfred passen würden.
Noch habe ich das entsprechende Wort nicht gefunden – vielleicht nie?
Folgende Worte waren Kandidaten, geben aber jeweils nur einen kleinen Teil wieder: „miss you (vermisse dich), gone (gegangen), lost (verloren).

VSeite03HomeNSeite05
Was im Leben zähltZurück zu
Gedanken-
Tagebuch
Warte, Zimmer

 

Kommentare sind geschlossen.