Franks Bloggerseite

Hier könnt ihr ab und zu mal was von mir lesen.
…vielleicht, wenn ihr enttäuscht seid, wenn es nichts Neues auf der Homepage gibt.
…dann schaut mal hier rein – zumindest erfahrt ihr dann ein paar Gedanken von mir.

Füllicon29. Mai 2015 – 10: 00 Uhr
FülliconVor langer Zeit hatte ich einen Traum. Es war einer von den Träumen, die so intensiv
Fülliconund eindrücklich waren dass man sie nicht vergisst nachdem man aufgewacht ist.IconbildUnd seit diesem Traum, hatte ich den Wunsch dieses Erlebnis in ein Bild Füllicon umzusetzen.
FülliconAber leider brauchte ich für dieses Bild einen Statisten (wie für so manches Bild Füllicondas mir noch so im Kopf herumspukt). Hunderte mal überlegte ich mir, wen und wie
Fülliconich eine Person ansprechen könnte, die sich bereit erklären könnte für mein Bild
Fülliconzu posieren. – Letztes Wochenende war es dann endlich soweit. Unsere
FülliconWohngemeinschaft hatte Besuch von einem jungen Mann dem ich zuerst
Fülliconeinige meiner Bilder gezeigt hatte um das Verständnis für meine
FülliconArt von Bildern zu fördern, und dem ich anschließend erklärte
Fülliconund fragte, ob er bei meinem Vorhaben mitmachen würde. Zu
Fülliconmeiner Freude sagte er mir zu, und so konnte ich nach sehr
Fülliconlanger Zeit nun endlich DAS Bild machen, das mir schon seit so
Fülliconlanger Zeit auf dem Herzen lag.
FülliconAnschließend bearbeitete ich das Bild noch mit Adobe Photoshop
FülliconElements. 20 Minuten nach Mitternacht war es dann endlich fertig.
Füllicon
FülliconWas war das nun für ein Traum?
Ich träumte, um mich herum war absolute undurchdringliche Schwärze. Und ich fiel und fiel ins Bodenlose. Während ich so fiel wartete ich auf den Aufschlag. Und wartete, und wartete…doch er kam nicht. Ich wunderte ich mich darüber und machte mir während des Fallens so meine Gedanken. – Bis mir auf einmal klar wurde, dass der Aufschlag gar nicht kommen würde, denn – tiefer als in Gottes Hand ich gar nicht fallen kann.

Nach diesem Gedanken bin ich aufgewacht und brauchte erst einmal eine Weile bis ich alles verarbeitet hatte. – Vor allem das Gefühl des endlosen Fallens, das doch so sehr realistisch gewesen war.

Was unterscheidet nun mein Bild von meinem Traum? Eigentlich müsste das Bild komplett schwarz sein, doch ich glaube dass ein komplett schwarzes Bild wohl kaum den tiefen Eindruck beim Betrachter hinterlassen würde, wie es mein Traum gehabt hat. Weiterhin bin ich in meinem Traum mit dem Rücken zuerst nach unten gefallen, während mein Oberkörper nach oben zeigte. Eigentlich wollte ich eine Person auch in dieser Position fotographieren, mit all dem Entsetzen dem diese Person ins Gesicht geschrieben schien. – aber dann hätte ich wieder das Problem bekommen das diese Person erkennbar gewesen wäre. So entschied ich mich dann die fallende Person genau anders herum darzustellen. Auch wenn das fertige Bild doch sehr von dem Erlebten abweicht, so – denke ich – vermittelt es doch mehr an Emotionalität als ich mir vorstellen konnte.
Am wichtigsten ist dieses Bild jedoch für mich selbst, weil es eines der emotionalsten Erlebnisse für mich gewesen ist das ich nun endlich in ein Bild umsetzen konnte!
Und wie fühle ich mich nun? Wie ein Maler der mit seinem Bild fertig geworden ist und es sehr gut geworden ist.
Bild Nr.7 (Fallen in Gottes Hand / WeisseBohnen) Interner oder externer Link

01. Mai 2014 – 18: 30 Uhr
Nun ist die Knowledgebase doch viel früher fertig geworden als gedacht.
Ich bin froh, diese Mammutaufgabe weitestgehend abgeschlossen zu haben. Leider zwingen mich umwälzende Ereignisse in meinem privaten Leben bezüglich der Homepage dieses Jahr „kürzer zu treten“. Wie viel ich dieses Jahr für die Homepage tun kann, weiß ich nicht. Es kann sein, dass ich nur das Nötigste machen kann. Manchmal entwickeln sich die Dinge halt nicht so, wie man es sich selber gerne gewünscht hätte.
Die alte Knowledgebase wurde gelöscht, es steht nur noch die neue Knowledgebase zur Verfügung.

08. Dezember 2013 – 07: 07 Uhr
…auch wieder Auslöser diesjähriges Geostreffen…
Auf dem Treffen habe ich noch davor zurückgeschreckt, die vielen Seiten der Knowledgebase zu überarbeiten, und in WordPress zu integrieren. Der Berg erschien mir einfach zu groß zu sein.
Nun habe ich doch damit angefangen, die „oberste Schicht“ der Übersichtsseiten nach WordPress zu migrieren..
Wegen der Fülle der Seiten und weil ich jetzt arbeits- und familiärbedingt weniger Zeit als vorher habe, rechne ich mit einer Mindestdauer von einem Jahr, bis ich fertig bin. Als sehr sportliches Ziel setze ich mir das kommende Clubtreffen im November 2014.
Warum das alles? Zum einen will ich die weißen Seiten meinem Homepage-Stil anpassen. Und zum anderen ist die Adminstration der einzelnen Seiten auch einfacher. So muss ich dann diesbezüglich nicht auf zwei Hochzeiten tanzen. Eine menge Arbeit, nur damit alles „aus einem Guß“ wirken soll. Die alten weißen Seiten werden aber bis zur Beendigung der Arbeiten natürlich parallel auch verfügbar bleiben.

29. November 2013 – 23: 27 Uhr
Das diesjährige Geostreffen (Computerclubtreffen) bei Johannes in der ehemaligen DDR Anfang November war der Anlass für mich, eine lang gehegte Idee die Bilderserie Zeit-Zeugen endlich in die Tat umzusetzen. Längere Zeit spukte die Idee nur als vage Vorstellung in meinem Kopf, aber erst als ich mich mit den Bildern beschäftigt hatte formten sich diese vagen Ideen zu diesen Bildkompositionen. Aus der anfänglichen Idee nur ein einziges rotes Ampelmännchen in das eine oder andere Bild zu integrieren wurde die letztendliche Ausführung beide Ampelmännchen in jedem Bild als liebenswerte Gegensätze auftauchen zu lassen. Vor meinem inneren Auge hatte ich dabei die Mainzelmännchen als liebenswerte Zwerge, die zu allem „ihren Senf“ dazugeben müssen. So liebenswert sind zwar der „Rote“ und der „Grüne“ nicht, da sie sich doch in einer recht brutalen „Realität“ der gemachten Bilder wiederfinden, aber durch ihr äußeres Erscheinungsbild dem Betrachter (trotz allen ernstes) ein heimliches Lächeln entlocken sollen.

25. September 2013 / 01: 10 Uhr
So, das Brunnenstrassenfest ist vorüber. Neben Lob von der „frommen Fraktion“ musste ich auch Kritik einstecken, dass solch ein Thema (und das Video) mit Hobbykünstler nichts zu tun haben.
Mir war es schon im Vorhinein klar, dass das Thema „Glaube“ ein „heißes Eisen“ ist, an dem sich der eine oder andere stoßen wird. – Ich glaube und vertraue aber auf Gott, dass der für mich unsichtbare Same doch in dem einen oder anderem Herzen aufgehen wird.
Für mich persönlich war die Ausstellung jedenfalls ein Gewinn. Es hat Spaß gemacht, und ich konnte ein paar gute Gespräche führen. Das Besondere an dieser Ausstellung für mich war, dass das Schatzkästchen-Bild einmal im Vorhinein, und einmal im Nachhinein (gar nicht so sehr im Zusammenhang mit der Ausstellung) Herzen berührt hat. – Dafür bin ich dankbar.
Weiterhin hat ein Mann auf der Ausstellung sein Buch verkauft, das gerade momentan in meine persönliche Situation spricht – und ich bin schon ganz gespannt, was ich für einen Gewinn für mich persönlich aus diesem Buch ziehen werde.

15. August 2013 / 19: 25 Uhr
Lange nicht passiert? Nur oberflächlich.
Zur Zeit bereite ich mich auf meine zweite Ausstellung im Rahmen unseren Brunnenstraßenfestes (Dorffest) vor. Hier werden dann am 22. September wieder Hobbykünstler (und ich) in der Gemeindeverwaltung ihre Werke für die Allgemeinheit ausstellen. Meine ca. 16-17 Fotocollagen werden unter dem Motto „Lebst du nur, oder glaubst du schon?“ stehen. Zu den Collagen werde ich noch einen selbst gedrehten Kurzfilm in einer Endlosschleife zeigen, in dem (bis jetzt) 7 Personen aus meiner Kirchengemeinde in einem kurzen Statement erzählen, was für sie Glaube (an Jesus) in ihrem eigenen Leben bedeutet.
Die Arbeiten an den Fotocollagen sind soweit abgeschlossen, und die Poster sind erstellt. Der Film ist noch in arbeit – 2 Personen fehlen noch, die ich aber wahrscheinlich erst in der ersten Septemberwoche aufnehmen kann.
Nun muss ich nur noch Aufhängevorrichtungen basteln, damit ich meine Collagen im Flur der Gemeindeverwaltung an die Wand hängen kann.
Na ja, der Großteil ist jetzt erst mal geschafft, und ich kann kommende Woche erst mal beruhigt in Urlaub fahren, ohne mir Sorgen machen zu müssen.

09. August 2013 / 12:55 Uhr
Durch einen dummen Fehler von mir, muß ich sämtliche MP-3 und MP-4 Files vom Server löschen, und neu hochladen. Dadurch kann es vereinzelt über das ganze Wochenende zu Beeinträchtigungen kommen. Ich versuche diese so gering wie möglich zu halten, indem ich nicht pauschal alles lösche, und dann die Dateien wieder hochlade, sondern dies für jedes einzelne Files einzeln tue und anschließend auch teste.
Falls ihr Probleme beim abspielen mit einzelnen Files habt, versucht es nach 10-15 Minuten noch einmal (Vorher den Cache des Browsers mit der F5-Taste löschen).
Sollte es dann nach 15 Minuten immer noch nicht gehen, dann bitte kontaktiert mich.
Ich denke, ich werde heute und morgen mit den MP-3 Files beschäftigt sein, und am Sonntag mit den MP-4 Files.

19. Juli 2013 / 22:25 Uhr
Nach 4 monatiger Suche und dem ausprobieren etlicher Programme, ist es mir endlich gelungen ein Programm zu finden, mit dem ich die schwarzen Seitenstreifen in Videos wegschneiden kann (XMedia Recode). Dies habe ich auch gleich heute mit den Videos auf den Seiten „Lieblingsfilme“ und „Lieblings-Kurzfilme“ gemacht. Nun ist dieser Bereich endlich so, wie ich es mir vorgestellt habe. Trotzdem hatte es sehr lange gedauert, bis ich begriffen habe, wie es funktioniert. Viele vergebliche Versuche vorher sind dem vorausgegangen, bis ein YouTube Video mich auf die richtige Spur gebracht hatte.

10. Juli 2013 / 20: 28 Uhr
Nach ca. 2 Wochen Pause vom digitalisieren meiner alten Kassetten habe ich wieder damit angefangen. – Geht aber momentan ziemlich schleppend voran. Aber viele Kassetten sind es nicht mehr. So dass ich doch „guter Hoffnung“ sein darf, Schritt 1 der Digitalisierung (jede Kassette als ein großes MP-3 File aufgenommen zu haben) bis Ende Juli abschließen zu können.
Zwischenzeitlich hatte ich versucht parallel zu meiner Homepage ein Programm zum erfassen meiner Ahnenforschung zu installieren – bin aber kläglich gescheitert.
Vielleicht erbarmt sich Uli auf dem Clubtreffen im November noch mal mir zu helfen.

04. Juli 2013 / 04: 55 Uhr
Ich habe lange nach einer Möglichkeit gesucht Musikstücke legal zum online anhören auf meiner Homepage darzustellen. – Nun habe ich eine Möglichkeit gefunden.
Über ein WordPress-Plugin ist es möglich einen Streaming-Link auf ein Youtube Video zu stellen, aber nur die untere Zeile des Players anzeigen zu lassen. So kann man seine Lieblingsmusik hören ohne mit dem Gesetz in Konflikt zu kommen.
Der Nachteil liegt aber auch darin, dass der Link nicht mehr funktioniert, wenn das Video bei Youtube entfernt oder gesperrt wird.

28. Juni 2013 / 13: 18 Uhr
Es kann sein, dass in den letzten zwei Wochen es Probleme gab, auf meine Homepage zu kommen. So dass die Seiten ewig geladen, aber nicht angezeigt wurden. – Dieses Problem sollte jetzt behoben sein. – Hat ein bischen gedauert, bis ich das Problem gefunden habe.

12. Mai 2013 / 00: 49 Uhr
Habe schon lange nichts mehr geschrieben. Ich bin schon seit Ostern am nächsten Mammutprojekt dran, und digitalisiere geschätzte 300-400 Audiokassetten nach MP3.
Im ersten Abschnitt wandle ich nur die Kassetten nach MP3 und speichere die Rohdaten. Im zweiten Schritt muß ich die MP3 Rohdaten aber noch nachbearbeiten, was dann auch noch mal 3-4 Stunden pro Kassette in anspruch nehmen wird.
Ein paar (in meinen Augen) sehr gute Predigten werde ich dann auf DIESER Seite veröffentlichen. Leider wird es wegen GEMA und anderen Rechten in diesem Bereich (bis auf wenige Ausnahmen) keine Musik geben.
Parallel beschäftigt mich das Thema Ahnenforschung wieder sehr, und ich will auch diesen Bereich neu gestalten. Wie lange das aber dauern wird, kann ich zum momentanen Zeitpunkt nicht absehen. Ich will mal wieder auf zu vielen Hochzeiten gleichzeitig tanzen.
Dazu soll aber auch meine Leidenschaft „die Symbolfotographie“ auch nicht zu kurz kommen. -Da kann man nur beten „Herr lass den Tag ab morgen 48 Stunden haben, und setze meiner Lebensspanne noch ein paar hundert Jahre hinzu“.

19. März 2013 / 03: 26 Uhr
Ich habe mich dazu entschlossen, wegen der besseren Lesbarkeit hier im Blog wieder auf den Standarttext zu wechseln.

Never ending Story Slider:

Leider musste ich feststellen, dass der neue Slider nicht nur den selben Bug wie der alte Slider hat (dass nur 13 der 15 möglichen Übergangseffekte benutzt werden, sondern dass der neue Slider auch viel weniger Funktionalitäten hat.
So wird zum Beispiel das Weiterblättern der Slideshow über die Tastaturpfeile nicht mehr unterstützt. Weil ich diese Funktion auf der Brunnenstrassenfest-Seite aber haben wollte, habe ich extra für diese Seite wieder die alte Slideshow installiert.
Falls diese Funktionen irgendwann (hoffentlich) wieder in den neuen Slider integriert werden, werde ich wieder wechseln.
Im Nachhinein muss ich sagen, dass ich von der neuen Sliderversion ziemlich enttäuscht bin, da sie (außer der graphischen Benutzeroberfläche über WordPress) viel weniger Funktionalitäten als die alte Version bietet.
Zumindest konnte ich das Design des alten Sliders so anpassen, dass dem Betrachter kein Unterschied auffallen dürfte.

14. März 2013 / 07: 04 Uhr
Am 08.03. habe ich die Umstellung (nach exzessiven Arbeiten an den Bildern) auf den neuen Slider beendet. Leider habe ich erst im Nachhinein feststellen müssen, dass die neue Version die selben Fehler hat, wie die vorherige Version. Im Zufallsmodus (den ich meistens benutze) werden durch einen Fehler nur 13 der insgesamt 15 Überblendeffekte benutzt. Während ich diesen Fehler bei der vorherigen Version noch selber korrigieren konnte, fehlt mir bei der neuen Version das nötige PHP-Wissen um auch hier selber Hand anlegen zu können. -Von daher bin ich leider zum warten verdammt, bis der Programmierer eine neue Version herausbringt, wo dieser Bug gefixt wurde. – Mich wundert nur, dass bei 2 Millionen Downloads ich der erste bin, dem dieser Fehler aufgefallen ist der scheinbar schon seit 2011 vorhanden ist. Na ja, wie dem auch sei. Ich habe den Fehler gemeldet, und warte nun auf eine Reaktion.
Auch bei dem Plugin das die MP3-Files abspielt musste ich einen Fehler feststellen. Die Funktion, das eine MP3 automatisch abgespielt wird, sobald die Seite aufgemacht wird funktionierte nach einem Update nicht mehr. Da ich diese Funktion aber nur für eine Seite (Leuchtturm mit Leuchtfeuersong) benutze, konnte ich alternativ für diese Seite auf einen anderen Player wechslen. – Zumindest so lange, bis dieser Bug im MP3-Player auch beseitigt ist. Der neue Player hat leider den Nachteil, dass er länger braucht, bis er anfängt das Lied abzuspielen.

25. Februar 2013 / 14: 45 Uhr
Ich habe mich dazu entschlossen wieder Änderungen an der Darstellung der Bilder durchzuführen. Dazu muss ich den Slider wechseln, aber auch jedes einzelne Bild bearbeiten, was ca. 15 Minuten pro Bild Zeitaufwand bedeutet. Da sich auf der Homepage mittlerweile rund 900 Bilder tummeln, werde ich einige Zeit damit zu tun haben. Den Anfang hat jetzt erst mal die Slideshow mit den Blätter-Bildern gemacht. Alle Bilder haben jetzt einen Schattenrahmen sowie abgerundete Ecken. Am unteren Ende befinden sich jetzt kleine Punkte, anstelle der Bildnummern. Ich hoffe, euch gefällt das neue Design genauso gut wie mir. Alle anderen Slideshows werden mit der Zeit folgen, wie lange das allerdings dauern wird, kann ich nicht sagen.
Hier gehts erstmal zur ersten Slideshow mit dem neuen Design:   Linkbutton

15. Februar 2013 / 06: 42 Uhr
Es hat sich nicht viel getan? -Das ist so wie im Leben. Viele Veränderungen laufen im Verborgenen ab. Nur der normale Besucher bekommt oftmals davon nichts mit.
In letzter Zeit habe ich mich mit den drei wichtigsten Präsentationswerkzeugen meiner Homepage beschäftigt.
Da ist zum einen der „Slider“, der die Bilder in bestimmten Rhytmen automatisch wechseln lässt. Dieses Programm hat einen riesigen Nachteil – die Funktionen sind beschissen dokumentiert. Oftmals findet man nur Hinweise dass sie vorhanden sind, aber nicht wie genau die Parameter zu setzen sind, oder wie diese überhaupt lauten und funktionieren. Durch intensive Recherchen konnte ich hier noch einige Funktionen herausfinden die nützlich für meine eigene Homepage sind. – Und habe diese Funktionen auch gleich dort eingebaut, wo sie sinnvoll sind.
Als zweites habe ich mich sehr intensiv mit der Darstellung von Videos auf der Homepage beschäftigt. Vor allen Dingen mit der richtigen Konvertierung von HD-Formaten in ein erträgliches Homepage-Format.
Und zu guter letzt bescherte die neue Version des verwendeten MP3-Players neue Funktionen wie z.B. der separate Lautstärkeregler über jedem Beitrag, oder die Möglichkeit den Play-Button vom Ende eines Liedes (von der rechten Seite) an den Anfang (linke Seite) zu setzen.
In Folge dessen, mussten durch die Änderungen auch einige Homepageseiten umgebaut werden.
Oftmals ist man mit administrativen Dingen beschäftigt, die auch Zeit fressen – aber dafür kann ich euch eine Homepage präsentieren, die in meinen Augen graphisch ansprechend ist, und deren Inhalt auch was zu sagen hat.
Und in der oberen Menüleiste „Verschiedenes / Was ist neu“ halte ich euch ja immer auf dem Laufenden, was sich im „sichtbaren Bereich“ der Homepage geändert hat. – Ich hatte mich ja schon vor Längerem dazu entschieden, dort nur die Veränderungen zu vermerken, die für den Besucher auch interessant sind.
In diesem Sinne, bis zum nächsten Eintrag.

12.11.2012
Nun habe ich in der „Geobox History“ sämtliche *.BBS-Dateien überarbeitet, und (soweit möglich) die Dateibeschreibungen ergänzt. Die *.BBS-Dateien sind Überreste aus der Mailboxzeit. Es sind ASCII-Dateien (Txt-Dateien), und enthalten den Dateinamen und eine kurze Beschreibung der Datei in einer Zeile, eines jeden Verzeichnisses. So kann man sich schnell einen kurzen Überblick verschaffen, was es alles für Dateien gibt.
Die ALLFILES.BBS enthält eine Zusammenfassung ALLER Dateien, die man über die „Geobox-History herunderladen kann.

08.11.2012
Augenscheinlich ist die letzten Monate nicht viel geschehen – aber das täuscht.
Viele Dinge laufen im Hintergrund ab, ohne dass etwas – im wahrsten Sinne des Wortes – ersichtlich ist. Die Integration der neuen Schriftart hat mich mehr Mühen und Zeit gekostet, als ich zuerst vermutet habe. – Nun scheint aber alles wunderbar zu funktionieren.
Danach habe ich sämtliche 30 Buttons nachträglich bearbeitet, die ihr am Ende einer jeden Seite findet, um die Downloadzeiten der einzelnen Seiten so gering wie möglich zu halten.
Danach hatte ich dann den Feiertagskalender integriert – und meinen Bedürfnissen und Styling angepasst. Und nun steht wieder (kommende Woche) unser jährliches Computerclubtreffen an, zu dem ich wieder 2 CD’s vorbereitet habe.
Ich weiß nicht, ob – und wann ich dieses Jahr noch dazu kommen werde, wieder an den Texten und Bildern für diese Homepage zu arbeiten. – Habe es mir aber für nächstes Jahr vorgenommen.

Hier die Originalschrift, so wie ich sie gerne auf der Homepage gehabt hätte.
Bitte Grafik nachladen, sie enthält einen InformationstextHier die ähnliche freie Schriftart, die dem originalen Text recht nahe kommt.
Bitte Grafik nachladen, sie enthält einen Informationstext

27.09.2012
Kurz vor Mitternacht – ich muß ins Bett.
Habe aber ein paar coole Google-Fonts installiert.
Der Nachteil dabei ist aber, (soweit ich es verstanden habe), daß die Fonts beim aufrufen erst mal von Google geholt werden müssen, bevor sie angezeigt werden. Cool ja – aber schwer zu lesen.

09.09.2012
Viel ist geschehen das meine ganze Zeit in Anspruch nahm. – Das mir leider keine Zeit für die Homepage gab. – Verpflichtungen, denen sich niemand so einfach entziehen kann. – Auch 3 Wochen Urlaub gehen zu Ende – morgen muß ich wieder arbeiten. Wieder arbeiten? – Erst mal sehen, was von meinem Job noch übrig geblieben ist. Der jobmäßige Umzug hat sich erst mal zerschlagen – mal sehen, wie es weitergehen wird.
Habe wieder Lust, an der Homepage weiter zu machen – Bilder, die ich im Herzen trage endlich auf den Kamerachip zu bannen. Texte und Bilder wieder zusammenzuführen. – Noch erahne ich meine Texte nur, kann sie noch nicht in Worte fassen – aber ich arbeite daran.

02.07.2012
Bin gerade wieder an einem „kleineren Großprojekt“ für den Geosbereich dran. – Ich hoffe, dass ich dieses Projekt Ende diesen Monats abgeschlossen habe. Deshalb wird wahrscheinlich diesen Monat (augenscheinlich) erst mal nicht mehr viel  passieren.

03.05.2012
In letzter Zeit ist recht viel passiert.
Momentan steht das Thema drohender Jobverlust an, wo ich nach Auswegen suche und in der Findungsphase bin. – Evtl. ist mit einer Lösung auch ein Umzug innerhalb Deutschlands verbunden. – So langsam komme ich mir wie ein Wanderarbeiter vor. – Na ja, gut, der letzte Umzug arbeitsbedingt ist jetzt auch schon wieder 12 Jahre her. – Deshalb kann ich mich zur Zeit recht wenig um die Homepage kümmern. – Aber ich bleibe am Ball.  😉
Parallel zur Homepage beschäftige ich mich noch intensiv mit Adobe Photoshop um Bilder (für die Homepage) so bearbeiten zu können, wie ich es mir vorstelle.

06.04.2012
Die letzte Woche habe ich damit verbracht, Vorschläge für Poster für unsere Gemeinde zu erarbeiten. Die ersten beiden Vorschläge habe ich im Bereich „Veröffentlichungen“ hochgeladen.
Morgen beginnt unser Osterurlaub, ich hoffe, daß ich da ein paar schöne Bilder machen kann – aber das Wetter muß auch mitspielen – und danach sieht es nicht aus.

27.03.2012
Uff, geschafft. – wieder ein Projekt fertig gestellt.
Nun liegen alle CD’s und Kassetten der Kinder im MP-3 Format vor.
Nun können die Kinder ihre sämtlichen Lieder und Geschichten über ihre Multifunktionskameras mit eingebautem MP-3 Player hören.
– Am Ende hat es sich dann schon quälend in die Länge gezogen. – Aber nun ist es fertig – fast 10 Gigabyte sind es geworden.
Aber die anderen Projekte laufen noch – immer mehrere zur gleichen Zeit.
Die Ideen, die Bilder, die Texte sind doch schneller als die physische Umsetzung.
Dinge kommen dazwischen – Dinge, denen du mehr Zeit einräumen musst, als dir lieb ist. – Ach ja, die Zeit. – Sie rast vorbei. – Dieses knappe Gut das sich beständig auf deiner Mangelliste wie festgenagelt befindet. – Du bist ein Getriebener. Du weißt, wie wertvoll und knapp die Zeit bemessen ist. – Und wie schnell sie vorbei sein kann. – Vielleicht schon morgen? Wer weiß es?
Ich muß aufpassen, vielleicht doch langsamer tun um die Dinge doch bewußter – und auch – genießen zu können. Sonst wird auch die Freizeit zum Streß und dient nicht der Erholung. Aber sie stehen hinter mir – ungeduldig – mit zappelnden Füßen. Tippen mir auf die Schulter, und fragen „wann bin ich endlich dran“?
Geduld, geduld. So lange ich lebe, und Gott mir die Zeit schenkt werde ich mich um euch kümmern. Vielleicht ein bischen langsamer als zuvor – bewußter – um auch einen Genuß dabei zu haben – den man Erholungseffekt nennt.

17.03.2012
Zur Zeit bin ich damit beschäftigt die ganzen Bildergalerien auf die neue Slideshow umzustellen. – Das heißt aber auch für mich, daß ich fast alle der über 300 Bilder noch einmal neu bearbeiten muß. – Das hält doch schon ziemlich auf – geht aber andererseits doch schneller als ich dachte. – Es erscheint mir heute realistisch zu sein, daß ich mit der Umstellung bis zum Ende diesen Monats fertig sein werde.

Bitte Grafik nachladen, sie ist ein wichtiger Bestandteil dieser SeiteAm 07.03. mußten wir Abschied von einem väterlichem Freund nehmen, der viel zu plötzlich und viel zu jung von uns gegangen ist. Obwohl ich die Trauerzeit besser verkraftet habe, als ich selber befürchtet hatte fehlt er mir. Seine liebe freundliche Art werde ich vermissen. – Einen Tag später habe ich dieses Bild für die Homepage umgesetzt. Es trägt den Titel – Du fehlst uns.


VSeite05HomeNSeite07
Veröffent-
lichungen
Zurück zu
Über mich
Privater
Bereich

Kommentare sind geschlossen.