Familienname

Im Rahmen meiner Recherchen bin ich verschiedenen Schreibweisen unseres Familiennamens begegnet. Manche Schreibweisen die im Netz zu finden sind, finden sich in meiner Ahnenlinien (und deren verschiedenen Zweigen) wieder, und andere aber bisher nicht.


– Varianten unseres Familiennamens –
– Variations of my surname –

Quirant, Kwiram, Kwirant, Kwirandt.


– Varianten des Familiennamens mit denen ich bisher keine verwandtschaftliche Beziehung feststellen konnte –
– Variations of my surname who are not related with me (till now) –

Folgende Namensvarianten findet man im Netz, die ich bisher NICHT in meiner Ahnenlinie und deren verschiedenen Zweigen feststellen konnte:
Quiram, Quirandt, Quierant, Quirin, Quiring, Queram, Kweram, Chwiram, Kwierant,


– Namensbedeutung –
– From where does the surname comes from? –

Wie ich schon schrieb gibt es verschiedene Vermutungen (die jede einzelne für sich möglich sein kann), aber keine dieser Theorien konnte bisher bewiesen werden.
Allerdings hatte mich Anfang 2021 eine Frau aus der Schweiz kontaktiert, und deren Recherchen klingen für mich so logisch, dass ich glaube und fühle, dass diese Vermutung (Vermutung 1) die korrekte Herkunft unseren Familiennamens darstellt.

Vermutung 1:
Anfang 2021 kontaktierte mich eine Schweizerin die auch Ahnenforschung betreibt. In ihren Recherchen in alten Kirchenbüchern des sechzehnten und siebzehnten Jahrhunderts ist sie auch auf „Funktionsbeschreibungen“ der jeweiligen Personen gestoßen (ich vermute mal, dass es sich hierbei analog zu den deutschen und polnischen Kirchenbüchern um die Stellung, das Amt oder den Beruf derjenigen Person handelt).
Als „Funktionsbeschreibung“ stand der Begriff  „der Quierant“.
Weiterhin vermutete sie (einfach genial), dass es sich bei Einträgen in dieser Zeit um lateinische Begriffe handeln könnte. – Und tatsächlich gibt es den Begriff „Quierant“ im Lateinischen, was soviel wie: „Ruhen, rasten, sich erholen“ bedeutet.
Der letztendliche Beweis, dass es sich bei dem Begriff „Quierant“ aber um einen Beruf, eine Funktion oder eine Tätigkeit handelt, fehlt noch.
Da sich dieser Begriff „Quierant“ aber nur mit einem Buchstaben von der Schreibweise meines ältesten herausgefundenen Ahnherrn „Andreas Quirant“ unterscheidet, ist die Wahrscheinlichkeit in meinen Augen sehr groß, dass diese Spur der Bedeutung unseren Familiennamens die richtige ist.
LINK zu LATEIN.ME

Dies war der eigentliche Grund, warum ich mit der Ahnenforschung angefangen hatte, weil ich mich dafür interessiert hatte, woher dieser doch recht ungewöhnliche Familienname doch kommt, und was seine Bedeutung ist.

Vermutung 2: Der Name bedeutet: „Bewohner nahe dem Fluss Quir“.
Pro 1: Es soll einen Fluß in Osteuropa zu geben, der Quir heißt.
Kontra 1: Bisher konnte ich den Fluss nicht finden.

Vermutung 3: Der Name soll aus Frankreich stammen.
Pro 1: Es gibt wohl Leute mit Namen Kwirant, die ihre Linie bis nach Frankreich zurückverfolgen konnten.
Pro 2: In Frankreich gibt es recht viele Namen und Orte, die mit „Qu“ anfangen.
Kontra 1: Zu den Leuten von Pro 1 konnte ich bisher keine verwandtschaftliche Verbindung feststellen.
Kontra 2: Laut Familienüberlieferung waren unsere Vorfahren immer „deutsch“ und „evangelisch“. – Bisher konnte ich auch nichts anderes feststellen. Die 90 % typisch deutschen Vornamen und die Verbundenheit zu den deutschen Kaisern durch die männlichen Vornamen (Friedrich und Wilhelm) deuten dies auch an.

Vermutung 4:
In einem der slavischen Staaten (Estland, Lettland oder Litauen) soll es ein ähnliches Wort „kiwirand“ geben, das „Rand vom Steinbackofen“ bedeuten soll.


– Eingeheiratete Familiennamen –
– Related surnames –

Folgende andere Familiennamen kommen durch Heirat in meiner Ahnenlinie und deren verschiedenen Zweigen vor (alphabetische Reihenfolge):

A
Adler
B
Block, Bochynska, Bodinet, Boge, Böhmert, Borchert, Bubolz, Buelau
D
Dockenfuß
F
Frantzke
G
Görtz, Griesbach, Grunewald
H
Hammens, Handke, Heitz, Hertrampf
K
Kirsch, Kopaschinsky, Kosmehl, Krasin, Krüger, Kunkel, Kutzner, Kurtz
L
Liebler
M
Mellenthin, Merwitz, Milbrodt, Möller
N
Nimtz, Nötke (oder Nölke)
P
Pyde (Pyd, Pydde)
R
Rabe, Rayner, Rosentreter; Rubin
S
Sachse, Scheffler, Scherge, Schilling, Schröter, Schulz, Schultz, Schur, Stolzenberg
Switalski
T
Treutner
W
Weinert, Wicorek, Wiesner, Wischkony
Z
Zander


BlankHomeNSeite02
Zurück zu
Ahnen-
forschung
Orte / Towns

Kommentare sind geschlossen.